Essen in unserer Kindertagesstätte

Durch die langen Öffnungszeiten und die durchgehende Betreuung unserer Tageskinder ist es uns wichtig, dass den Kindern qualitativ gute Mahlzeiten angeboten werden. Für die gute Qualität des Mittagessens steht die CAT EUROPA Catering GmbH aus Bensheim, die das frisch gekochte Essen jeden Tag anliefert.

Das Frühstück wird jeden Tag in unserer Kindertagesstätte frisch zubereitet und hergerichtet. Wir achten auch beim Frühstück auf Abwechslung und Appetitlichkeit. Das zeigt der Blick auf einen unserer monatlichen Frühstückspläne und auf den gedeckten Frühstückstisch:



Unsere Ernährungsprojekte

Die Vor- und Nachbereitung unseres Frühstücks und unseres Mittagessens mit liegen in der Hand von Frau Behrend, unserer Hauswirtschaftskraft. Sie kümmert sich um

  1. die Organisation und den Einkauf für Frühstück und Mittagessen,
  2. die Zubereitung der Müslis und Joghurtspeisen zum Frühstück,
  3. die täglich frische Zubereitung der Nachtische.

Dank ihrer Unterstützung können wir Erzieherinnen regelmäßig gruppenübergreifende Ernährungsprojekte mit den Kindern planen und durchführen. Zu diesen Projekten gehört beispielsweise die monatliche »Backstuben-AG« mit Kuchen- oder Brotbacken.


Mahlzeiten innerhalb des Tagesablaufs

Die Einbindung der Mahlzeiten in einen klar strukturierten Tagesablauf ist für uns selbstverständlich. Durch ritualisierte Abläufe bei Frühstück und Mittagessen wird das Thema »Essen und gute Ernährung in unserer Kindertagesstätte« nachhaltig gefördert.


Unsere Ziele

Das gute Essen und die strukturierte Einbindung der Mahlzeiten in den Tagesablauf ermöglichen es uns, folgende Ziele zu verfolgen:

  1. Essen als Genuss mit allen Sinnen erleben.
  2. Ein erstes Gespür dafür entwickeln, dass eine gesunde Ernährung und regelmäßiges Essen gut tun und zu Wohlbefinden führen.
  3. Sich eine Ess- und Tischkultur aneignen und unser gemeinsames Frühstücken und Mittagessen als Pflege sozialer Beziehungen verstehen.
  4. Die Gemeinschaft bei Tisch als etwas Schönes erleben, bei dem Rituale und Kommunikation geflegt werden können.
  5. Sich Wissen über gesunde Ernährung und über die Zubereitung von Nahrung aneignen.
  6. Wissen und Verständnis über kulturelle Besonderheiten bei Essgewohnheiten erlangen.
  7. Anzeichen von Sättigung erkennen und entsprechend reagieren.
  8. Täglich »lebenspraktisches Tun« üben: Tisch decken, Geschirr spülen etc.